LJ Bogen

Hofstetten-Grünau

Die Landjugend Hofstetten-Grünau stellt sich vor!

Die Landjugend Hofstetten-Grünau wurde 1946 gegründet und umfasst heute ungefähr 70 aktive Mitglieder.

Die Landjugend Hofstetten-Grünau gehört zum Landjugend Bezirk Kirchberg/Pielach. Die wichtigsten Veranstaltungen im Sprengeljahr sind der Dirndlball im Jänner und die Wetzerparty im Sommer.

Geschichte

Nach dem Kriegsende in Österreich, war die Nahrungsmittelversorgung der Bevölkerung trostloser als je zuvor. In der absoluten Not, hatte die Bauernvertretung hohe Verantwortung zu tragen. In ganz Niederösterreich wurde ein Netz örtlicher Fortbildungsschulen errichtet. 1946 schlossen sich motivierte junge Burschen zusammen und gründeten bei der Gründungsversammlung am 17. November den Sprengel "Grünau" des Ländlichen Fortbildungswerk.

 

Die heutige Landjugend Hofstetten- Grünau war damals die erste Sprengelgruppe, noch bevor der Landjugend Bezirk Kirchberg gegründet wurde. Vier Jahre nach der Gründung wurden zum ersten Mal auch weibliche Mitglieder in den Vorstand gewählt.

 

 

Gründungsmitglieder LFW Hofstetten
vom Ländlichen Fortbildungswerk zur Landjugend

Landjugend heute

Die Zeit hat sich geändert, die Menschen haben sich geändert und das LFW hat einen neuen Weg eingeschlagen. So hat sich auch die Mitgliederstruktur von einer landwirtschaftlichen Jugend zu einer "ländlichen Jugend" gewandelt.

 

Ziel der Landjugend ist es heute, die Jugend herauszufordern, ihre Umwelt kritisch zu betrachten, sich Gedanken über die Kultur und Natur zu machen, sich weiterzubilden und vor allem das Zusammenleben im Dorf zu gestalten.

 

Die Landjugend ist heute ein moderner Jugendverein, welcher Tradition und Moderne verbindet. Die Landjugend bietete den Jugendlichen eine attraktive und sinnvolle Freizeitgestaltung, welche von jeden Einzelnen mitgestaltet werden kann.

Die Schwerpunkte der Landjugend gliedern sich in mehrere Kategorien:

 

  • Landwirtschart & Umwelt
  • Sport & Gesellschaft
  • Kultur & Brauchtum
  • Allgemeinbildung

Landwirtschaft & Umwelt

1960

Zum ersten Mal wurde ein Traktor Geschicklichtkeitsfahren ausgetragen. Auch ein Leistungspflügen wurde organisiert.

Neun  Jahre später  fand der erste Berufswettbewerb statt. Verschiedene Aufgaben wie Futtermittel und Gräser erkennen oder Schürzen nähen waren damals zu bewältigen.

Heute gibt es die Agrar- und Genussolympiade, Sensenmähbewerbe und Agrarseminare an denen teilgenommen wird.

 

 

Gerhard Kerschner beim Bezirkssensenmähen 2018
Ausflug nach Annaberg 1919

 

Bundesentscheid Sensenmähen

2012 - Gemeinsam mit der Landjugend Rabenstein wurde ein großes dreitägiges Fest  organisiert. Wir konnten damals unter vielen Bewerbern aus ganz NÖ den Bundesentscheid  Sensenmähen für unser Pielachtal gewinnen, den Teilnehmer und Fans aus ganz Österreich besuchten.

Ausgetragen wurde der Bewerb am Sonntag bei der Fam. Enne in Grünau. Organisationstalente, Elan, viel Fingerspitzengefühl und Liebe zum Detail machen diese Veranstaltung unvergesslich. Darum erfüllt es uns bis heute mit Stolz, dass wir eine Bundesveranstaltung im Pielachtal mit vollem Erfolg organisiert haben. Seit diesem Event wird nach wie vor die damalige Disco "Wetzerparty" beibehalten und von den Landjugendgruppen abwechselnd organisiert.

Sport & Gesellschaft

Projektmarathon

Inzwischen dürfen wir auf bereits fünf erfolgreiche Projekte die unsere Mitglieder mit vereinten Kräften  für unsere Gemeinde umgesetzt haben zurückblicken. Ein Wochenende lang stellen wir uns in den Dienst der Gemeinde und haben exakt 42,195 Stunden Zeit, all die gestellten Aufgaben zu lösen. Vor einer unabhängigen Jury muss das Projekt präsentiert werden. Die Prämierung findet jährlich im Rahmen vom Tag der Landjugend statt

 

2008     Hofstetten geht Kneippen                            Gold

2010     Gmiadliches Eck                                             Silber

2013     Pavillontraum unterm Lindenbaum           Silber

2015     Grill & Chill                                                      Silber

2017     Klettertraum unterm Apfelbaum                Gold

   

Projektmarathon 2015
Projektmarathon 2017

 

Sprengelhütte
2000 - Im Hause Pokorny wurde der Bau einer Sprengelhütte anhand eigener Skizzen begonnen. Bis heute ist diese vor allem beim Grünauer Advent und beim Theater im Einsatz.

 

Mentscha & Buama Kalender
2009 - standen insgesamt 24 Mitglieder als Fotomodel für den "Mentscha & Buama Kalender" vor der Linse. Mit diesem Projekt gelang es uns, unter den besten Landjugendprojekten Österreichs, bei der BestOf Veranstaltung Bronze zu erreichen.

Präsentation der Kalender

 

Kühlwagen

2015 - Nach vielen fleißigen Arbeitsstunden wurde der Kühlwagen, den unsere Landjugendmitglieder selbst entworfen haben, fertig gestellt. Beim  Internationalen Hofstetten Treffen kam er das Erste Mal zum Einsatz.

 

Landjugendraum
2016 - Aufgrund unseres jährlichen Engagements stellte uns die Gemeinde die ehemaligen Räumlichkeiten der Heimatforschung am Kirchenplatz als „Landjugendraum“ zur Verfügung. Unsere Vereinsutensilien werden hier gelagert und Sitzungen, Theater- und Chorproben finden dort statt.

 

70 Jahre Landjugend

2016 - feierte die Landjugend Hofstetten- Grünau ihr 70ig jähriges Bestehen. Veranstaltet wurde ein zweitägiges Fest beim Busunternehmen Winter. Am Sonntag fand nach der hl. Messe und dem Festakt am Nachmittag ein Seilziehwettbewerb statt, der großen Anklang fand. Unser Gründungsmitglied, Wilhelm Birwipfel durften wir herzlich begrüßen. Er beschreibt, dass der Gemeinschaftsgeist noch immer der selbige ist wie früher. „Die Landjugend hat uns damals - wie heute - gemeinsam etwas schaffen lassen und unsere Jugend geprägt. Keiner möchte diese Zeit missen“

 

Dirndlball

Ursprünglich wurde der Ball immer im Gasthaus Spanseiler veranstaltet. Aufgrund des schlechten Gebäudezustandes findet die Ballnacht seit 2008  im Bürger- und Gemeindezentrum statt. Traditionell stecken die Tombolalose in selbst gebackenen Schaumrollen. 2017 spielte zum 27. und letzten Mal die Musikgruppe "Lechner Buam" am Dirndlball.

Kultur & Brauchtum

1920      die Theaterkultur in Hofstetten- Grünau fand ihre Wurzeln. Karl Völk kam als Lehrer an die Volksschule Hofstetten- Grünau. Nach dem Tod von Herrn ??? Hütthaler führte er den Kirchenchor und Gesangsverein. Anfangs versuchte Hr. Völk im kleinen Kreise mit Gesang und Sketchen im Gasthaus Kalteis die Pensionsgäste zu unterhalten. 1931- 1932 fanden abendfüllende Unterhaltungen im Gasthaus Spanseiler statt. Nach dem Krieg begann Karl Völk 1954 die Tradition des Thetaerspielens wieder aufzunehmen. In erster Linie waren es Wilderer-, Bauern- oder Heimatstücke. Nachdem 2016 ein Unwetter eine Überschwemmung auslöste und die Aufführung im Turnsaal dadurch verhindert war, finden seitdem im Bürger- und Gemeindezentrum im Durchschnitt 30 Proben und 5 Theateraufführungen statt. Ca. im Jahr 1960 startete unserer Frau Erika Völk als Souffleuse und übernahm nach dem Tod von Herr Dirkektor Karl Völk 1977 die alleinige Regie. Viele große Erfolge, unter anderem das Freilufttheater 1982 „Jedermann“ und „Der Alpenkönig und Menschenfeind“ 1983 zeigten die Leidenschaft von Fr. Völk zum Theater. 1988  konnten wir schon damals für unsere Freilichtaufführung  "Das Nachfolge Christi Spiel" Radio Niederösterreich für einen Beitrag begeistern. Seit 2010 wurde die Regieleitung an Johann Stuphann übergeben. Verena Kendler übernahm 2007 die Zuständigkeit für das Bühnenbild, Requisiten und die Kostüme und holt sich bis heute eine Meinung von der erfahrenen Fr. Völk. Ein großer Erfolg ist der Theatergruppe 2017 mit dem Theaterstück "Das perfekte Desaster Dinner" von Michael Niavarani gelungen.

1950      wurde das erste Maibaumfest zur Kultur- und Brauchtumsförderung veranstaltet.

1951      Ein großes Erntedankfest wurde organisiert, bei dem mehr als 200 Menschen mit 50 Wägen teilnahmen. Bis heute hat sich der Brauch erhalten, dass wir die Erntekrone für das Erntedankfest der Pfarre binden.

 

Volkstanzgruppe

1955 wurde die Volkstanzgruppe gegründet und pflegt seit damals den bodenständigen Tanz. Bereits zweimal hatten wir die Ehre beim NÖ Bauernbundball in Wien einzutanzen. In Finnland fand 1987 ein Volkstanzaustausch statt, bei dem unsere Volkstanzgruppe Österreich vertreten hat. 1979 wurde die erste Tracht angeschafft. 1996 wurde eine neue genäht. Seit 2006 besitzen wir die Erlauftaler Festtracht, die wir so gut es ging mit der Unterstützung von Anneliese Kaiser selbst genäht haben. Alois Kaiser begleitete viele Jahre die Landjugendgruppen und brachte den Mitgliedern verschiedene Tänze bei.

Volkstanztracht

 

Schuhplattlergruppe

2012 stellte die Landjugend aufgrund der großen Nachfrage eine eigene Schuhplattergruppe zusammen. 2014 wurden neue Lederhosen und das Jahr darauf neue Hemden angeschafft um einheitlich gekleidet auftreten zu können.

 

Landjugendchor "Zaumgwürfelt"

2009 wurde im Herbst der Landjugendchor „Zaumgwürfelt“ gegründet. Seitdem werden Taufen, Hochzeiten und diverse hl. Messen von uns musikalisch mitgestaltet. Ein Highlight war der Auftritt in Mariazell bei der jährlichen Bauernbundwallfahrt. An diversen Weiterbildungen, welche von der Landjugend Niederösterreich für Chöre organisiert werden, wird jährlich teilgenommen.

Allgemeinbildung

Von Beginn an legten die Verantwortlichen des LFW neben der fachlichen Weiterbildung großen Wert auf die Persönlichkeitsbildung. Damals wurden zur Förderung der jungen Bauern und Bäuerinnen Redewettbewerbe eingeführt. 1960 fand der erste öffentliche im Sprengel Hofstetten statt. Inzwischen gibt es unzählige Seminare an denen unsere Mitglieder teilnehmen können. Sei es Rhetorik-, Spiele-, Flirtseminar, Konfliktmanagement, usw.

Seit einigen Jahren gibt es die Möglichkeit, das OnTop Zertifikat zu erlangen. Mit Seminarpunkten erreicht man bestimmte Leistungspunkte, die dafür notwendig sind. Bereits über 50 solcher Zertifikate haben unsere Mitglieder bereits erhalten. Insgesamt waren dafür über 1500 Bildungsstunden notwendig.

Für besonderes Engagement und Einsatz für die Landjugend gibt es auch noch das Leistungsabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Beide Auszeichnungen können vor allem im späteren Berufsleben für Bewerbungen sehr hilfreich sein.

POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.